Der innere Ressourcenpool neu gedacht – So gelingt der Transfer in den Alltag

Weiterbildung

Der innere Ressourcenpool neu gedacht – So gelingt der Transfer in den Alltag

Es ist alles da. Für jede Herausforderung des Lebens wurde in unserem Körper eine passende Fähigkeit angelegt. Prof. Dr. med. Volkmar Glaser hat diese sechs archaischen Grundverhaltensformen definiert. Er fand sie angelegt und gespeichert in den Meridianen, Sondermeridianen und Körperräumen.

Mit diesem Wissen können wir das Körpergedächtnis nutzen, um die passenden Ressourcen miteinander ins Spiel (des Lebens) zu bringen. Dazu ist es wichtig zu wissen, wo die KlientIn steht und wo sie hin will.
Das Modell von Glaser hilft mir als Therapeutin zur Ressourcendiagnostik. So kann ich gezielt eine kräftige Verhaltensform, einer geschwächten entgegenhalten.
Beispiel: Wenn eine Klientin einfach nicht in den Schlaf findet, ist es hilfreich zu wissen, ob sie mehr Geborgenheit braucht oder eine klare Entscheidung.
Ob es an der Kommunikation mangelt (im Sinne von: «Ich ziehe mich dann mal zurück…»), oder ob ein Energiemangel vorherrscht.
Der Diagnostik entsprechend, wird in diesem Beispiel, die Ressource mit dem «Mangel» in Kontakt gebracht. So gelingt der Transfer in den Alltag der KlientIn.

Als Schaltstelle und als Diagnosehilfe nutzen wir das Zwerchfell. Der Schlüssel liegt in der Atemkraft.

Inhalt

  • Der Ur-Sprung: Die sechs archaischen Ressourcen
  • Wer kann was? Die Zuordnung der Fähigkeiten
  • Die Wichtigkeit des Zusammenspiels der sechs Formen
  • Ressourcendiagnostik anhand des Zwerchfells
  • Das begleitende Gespräch – Der Transfer in den Klienten-Alltag
  • Die Atemkraft nutzen

Ziel

  • Sie kennen die sechs archaischen Verhaltensformen
  • Sie wissen, welche Verhaltensform durch welche unterstützt wird
  • Sie lernen die Ressourcen miteinander ins Spiel zu bringen
  • Sie sichern den Transfer in den Klienten-Alltag

Zielgruppe

Körper- und AtemtherapeutInnen sowie TherapeutInnen anderer Fachrichtungen, welche auch taktil arbeiten

Kosten & Daten

Kosten CHF 240.-
Dauer 7 Stunden
Daten 30. April 2021
Zeit 09.30 - 17.30 Uhr

Leiterin

Stutz Helen

Dipl. Körper- und Atemtherapeutin, SVEB 1 Kursleitung, lösungsorientierte Gesprächstherapie, dipl. Fussreflexzonen-Therapeutin, dipl. Masseurin, Beraterin Biochemie nach Dr. Schüssler, dipl. MPA. Eigene Praxis in Zürich.

Anmeldung

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

Angebot teilen

Copyright 2020