Interviewtechnik «Problemmodulation» / Umgang mit Konflikten

Supervision Komplementär M3

- Was ist unter Problemmodulation zu verstehen
- Grundstruktur eines Problems / Themas – die Modulationswabe
- Verbindung zur System- und Strukturarbeit nach Vargas / Sparrer
- Denk- und Handlungsmuster unterbrechen als Interventionsziel

Themen modulieren
- Perspektivenwechsel mit der Modulationswabe
- Zirkuläre Sichtweise
- Aha-Erlebnisse: Ausgeblendetes einblenden
- Arbeiten mit der Modulationswabe

Dieses Modul kann auch einzeln als Weiterbildung gebucht werden.

Zielgruppe: Therapeut*innen, Berater*innen, Theolog*innen, Team- und Gruppenleiter*innen

*Die Seminarpreise gelten für die Einzelseminare und können nicht für die ganze Ausbildung kumuliert werden. Die zertifizierte Ausbildung beinhaltet weitere zwei Tage sowie Prüfungsgebühren etc.

Leitung Urs Mühle
Kosten CHF 580.-*
Dauer 15 Stunden
Datum 18./19. Mai 2020
Zeit 09:00 - 17:30 Uhr

Anmeldung

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.
Mühle Urs
Ausbildung Supervision Komplementär

Ausbildung Supervision Komplementär, Modul III+IV, Problemmodulation, Tetralemma und Querdenken, Konfliktbearbeitung, Prüfungsexperte. Zertifizierte Ausbildung in Organisations- Personalentwicklung und systemischer Beratung. Seit 1994 tätig als Berater und Supervisor bei GeKom GmbH für die Autoindustrie, Verwaltungen und Sozialdienste und Beratungsstellen im Sozial- und Gesundheitswesen. Langjährige Erfahrung als Trainer für Teams und Führungskräfte in Konflikt- und Entwicklungsphasen. Dozententätigkeit an Fachhochschulen in den Bereichen Sozialversicherungen, Personalentwicklung, Casemanagement und innovative Methoden der Problemmodulation.

Angebot teilen

Copyright 2020