Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Weiterbildung

Phowa-Seminar

Keine Vorkenntnisse erforderlich

Die Phowa-Praxis der Drikung-Linie ist besonders tief und kraftvoll.

Das Leben ist eine Reise, die mit der Geburt beginnt und mit dem Tod endet. Das Sterben ist nur ein Übergang.
Im tibetischen Buddhismus heisst so ein Übergang Bardo.

Lama Kunsang gibt Belehrungen zum Bardo des Sterbens und erläutert die Phowa-Praxis in der Drikung Kagyu Tradition.

Sie stabilisiert unseren Geist, führt zu mehr Klarheit und gilt als wirksame Methode, damit das Bewusstsein zum Zeitpunkt des Todes den Körper durch den Scheitelpunkt unseres Kopfes verlassen kann, um in einem höheren Bereich wiedergeboren zu werden.

Diese Praxis kann man (in unterschiedlichen Varianten) einerseits für sich selber, aber auch für andere helfend ausüben.

Lama Kunsang gibt Erklärungen und leitet die Meditation an.

Kosten CHF 180.-
Dauer 6 Stunden
Daten 5. Oktober 2019
Zeit 10.00 - 17.00 Uhr

Leiter

Lama Kunsang Ripoche

Er ist der spirituelle Leiter des Buddhistisches Zentrum für Meditation,Tsa-Lung und Philosophie
in Kreuzlingen (CH) am Bodensee. Er bildete sich in der Kunst der Thanka- und Mandalamalerei aus. Danach trat er in das Drikung Kagyupa Institut in Dehra Dun ein. In den folgenden sieben Jahren vervollständigte er seine Studien als Mönch in folgenden Bereichen: "Die Fünf Abhandlungen über Buddhististische Philosophie", tibetische Poesie und Grammatik. 1997 bekam er den Titel des Shastri (Kachospa oder Dharmalehrer). Er unterrichtete junge Mönche in tibetischer Grammatik und buddhistischer Philosophie.

Danach begab er sich in ein dreijähriges Retreat in Indien, das den "Sechs Yogas des Naropa" und dem "Fünffachen Pfad von Mahamudra" gewidmet war. Er beendete die Zeit mit der Auszeichnung "Meister des Retreats". Darauf wurde er Teil des "Science meets Dharma" Projekts. Er verbrachte die Jahre 2001 bis 2005 im Tibet-Institut in Rikon in der Schweiz.

2005 wurde das Drikung Kagyu Dorjie Ling Zentrum mit Kunsang Rinpoche als leitendem Lama von seiner Eminenz Garchen Rinpoche mit dem Segen seiner Heiligkeit Chetsang Rinpoche eingeweiht. Das Zentrum ist bisher das einzige der Drikung Kagyu Linie in der Schweiz.

Anmeldung

Copyright 2018