spirituelle fragen-seinzustände
Weiterbildung

Spirituelle Fragen und transzendente Seinzustände mit dem räumlichen Innenweltmodell erleben und erforschen

Was hat Spiritualität mit der Ich-Grenze zu tun?

Dass Spiritualität etwas mit der eigenen Innenwelt zu tun hat scheint logisch. Das dabei die Grenze des psychischen Innenraums von Bedeutung ist eher nicht.

Wahrscheinlich befinden wir uns und auch viele Menschen, die uns nahestehen, immer wieder auf einer höheren mentalen Ebene. Wenn wir z.B. für einen kurzen Moment als abwesend wahrgenommen werden, kann es sein, dass wir für einen Augenblick in höheren Sphären verweilen. Besser bekannt sind in religiöse Traditionen eingebettete Rituale, die helfen, oben Kraft zu finden und diese danach in den Alltag herunterzubringen.

Inhalt

  • Durch die Arbeit mit repräsentativen Holzfiguren und Bausteinen, können spirituelle Bilder greifbar und erlebbar gemacht werden
  • Die eigene psychische Innenwelt mit der dazugehörigen Ich-Grenze, kann aus einer neuen Perspektive wahrgenommen werden
  • Die Methode hilft Mut zu fassen, spirituelle Themen anzusprechen.

Ziele

In dieser Weiterbildung können mit dem räumlichen Innenweltmodell und der Grenzvisualisierungsmethode individuelle spirituelle Erfahrungen sichtbar und besser verständlich gemacht werden. Der theoretische Input und der Erfahrungsaustausch in der Gruppe werden viele neue Einsichten ermöglichen. Diese geben wiederum Anregungen, spirituelle Themen in der eigenen Praxis mit dem Klienten anzusprechen und in die Therapie zu integrieren.

Zielgruppe

Willkommen sind alle Professionals und sich Ausbildende im Therapie-, Medizin, Sozialpädagogischen-, Theologie- und Coachingbereich.

Buchempfehlung zur Weiterbildung

Am 18. März 2023 erscheint das neue Buch von Nick Blaser
Vom Loslassen und Aufsteigen: Eine spirituelle Therapieform. Schattauer Verlag, Stuttgart.

Neues Buch Nick Blaser

Kosten CHF 530.-
Dauer 14 Stunden
Daten 14./15. September 2024
Zeit 09.00 - 17.00 Uhr

Leiter

Blaser Nick

Blaser Nick

Aus- und Weiterbildung School for Boundary Awareness

Psychiater, Psychotherapeut und Leiter des Centre for applied Boundaries Studies in Basel. Er hat mit seinem neuen räumlichen Menschbild eine Metapher gefunden und eine Methode entwickelt, mit welcher er komplizierte menschliche Erfahrungen einfach darzustellen vermag und zu nachvollziehbaren Erlebnissen macht. Neben seiner wissenschaftliche Tätigkeit leitet er auch Workshops, Trainings und Weiterbildungen. www.horizologie.ch

 

Anmeldung

Copyright 2024
Es werden notwendige Cookies geladen.
Datenschutz / Impressum